G-AMBOREE G TREFFEN VOL 4.

Mein erster G

Soweit ich mich erinnern kann, war ich schon immer fasziniert von Autos – oder besser gesagt, ALLE Arten von Nutzfahrzeuge.

Je größer und stärker ein Fahrzeug aussah, desto erstaunter war ich – Big Foot, Unimog, 18 Räder Lastwagen und Busse gehörten zu meinen Favoriten.

Ich war noch im Kindergarten, als ich schon genau sagen konnte was Marke ein Auto war nur durch das Anschauen. Ich habe wahrscheinlich die Buchstaben und Zahlen durch das Lesen von Nummernschildern gelernt.
Wie du siehst, war ich mit der Autowelt gut vertraut, und doch hatte ich lange Zeit keine Ahnung von einem Mercedes G-
Wagen sogar. Als ich in den 1980er Jahren in Osteuropa aufgewachsen bin,  im Parkplatz sah ich: Ladas, Skodas, Trabants, um nur einige zu nennen. Das Auto, das einem SUV am nächsten stand, war ein ARO oder UAZ.
Alles, was aus dem Westen kam – sei es eine Zeitschrift oder ein Kaugummi – war hoch geschätzt.

Das erste Mal, dass ich jemals von einem Mercedes G gehört habe, war, als mein Großvater mirein Matchbox (SIKU) kaufte.

Ich war ein fünfjähriger Junge, der in Ungarn lebt, also können Sie sich vorstellen, was für eine große Sache eine Matchbox war. Und stell dir vor!

Meine erste G war dieser goldene SIKU Mercedes-Benz G Cabrio.


Ich habe mich sofort in seine Form verliebt. Dies ist wahrscheinlich, wenn meine Begeisterung für Mercedes G’s begann.

Ich stellte mir vor, dass ich, wenn ich groß bin, mein eigenes, echtes G kaufen werde – ich wusste nicht wie, aber ich wusste, dass ich eines haben werde.

Im Jahr 2007 kaufte ich mein erstes richtiges G. W460, 300GD. So wurde mein Traum wahr.

Was das kleine Spielzeug betrifft, habe ich es immer noch bis heute.

Und um sicher zu gehen, dass meine Leidenschaft für 4×4 an die nächste Generation weitergegeben wird, bekam mein einmonatiger Sohn sein erstes G von meinem Freund Johan, diesmal ein rotes 🙂

Balázs